Anleitung Rosette

So wie gestern versprochen, bekommt ihr heute von mir die Anleitung für die Rosetten. Die sind momentan fast wie die Tortenspitzen, unverzichtbar.

Das benötigt ihr alles um eine Rosette zu machen

Das Simply Scored Falzbrett, eine Schere, Selbstklebestreifen, Tombow Flüssigkleber, DP oder Farbkarton aus dem die Rosette entstehen soll, zwei Kreise. Das sind die Grundsachen für die Rosette. Je nach Bedarf fehlt dann noch Deko!

Mein Streifen Designerpapier ist 30 cm x 4,5 cm!!! Es gibt eine Formel mit der man sich die Werte ausrechnen kann r= U/2 : pi bei mir also r=30/2 :pi!! Dann ergibt r=4,778…. Ich arbeite aber lieber mit geraden Werten, also 4,5 cm!

Ihr legt euer Papier auf das Falzbrett und falzt immer im Abstand von 0,5cm. Habt ihr den Aufsatz mit metrischen Einteilung, fangt ihr hinten an und dreht das Papier nach der Hälfte und falzt den Rest. Vorne beim Aufsatz gibt es ja keine Falzlinien bei 0,5cm.

Habt ihr den kompletten Streifen gefalzt, faltet ihr ihn nun treppenförmig. Meine Tochter sagt immer „so wie ein Fächer“!!

Habt ihr den Streifen dann an den zwei Enden mit dem Tombow Flüssigkleber zusammen geklebt, sieht es nun so aus

Nun die Selbstklebestreifen auf einen Kreis kleben

und dann die Rosette, die ihr zusammen gerafft habt, feste auf den Kreis andrücken. Nun auf den zweiten Kreis wieder Selbstklebestreifen kleben und vorne mittig auf die Rosette kleben.

Wieder alles feste andrücken und die Rosette dann nach Wunsch dekorieren

FERTIG!!!

Sonst klebe ich die Rosette ganz gerne mit der Heißklebepistole, da sie mir sonst oft wieder aufgesprungen ist. Doch nehmt ihr ausreichend Selbstklebestreifen, besteht keine Gefahr. Da dürft ihr also nicht dran sparen 😉

So, ich hoffe Euch gefällt die Anleitung und ihr bastelt nun alle fleissig Rosetten. Solltet ihr es ausprobiert haben schickt mir doch ein Bild von dem fertigen Werk!! Bin doch neugierig.

Morgen bekommt ihr dann eine Anleitung zu einem Knickwindlicht von mir. Also, bis morgen!!!

Advertisements

5 Gedanken zu „Anleitung Rosette

  1. solche Rosetten liegen ja jetzt total im Trend! Danke für deine tolle Erklärung!
    Ich stelle immer ein Glas auf die fertige Rosette, das geht ganz gut damit.

    LG Regina

  2. Pingback: 1. Projekt – Karte mit Rosette

  3. Hallo,

    habe die Rosette nach deiner Anleitung gemacht, aber 30 cm Länge reichen nicht aus, um den Kreis hinzubekommen, dann kann ich ihn max. 3/4 drehen. Deshalb nehme ich auch immer 2 Streifen a 30 cm, die ich aneinanderklebe und dann zum Kreis. Mmmmhhh… oder hast Du einen Trick? Den hätte ich auch gerne 🙂 DANKE.

    LG; Nadine

    • Juchuhu… haben meine Fehler gefunden *hihi*. Mein Streifen war 6 cm breit, deshalb passte es nicht. Sorry, bin gerade erst drüber gestolpert. *kopfschüttel* Danke trotzdem. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s